Startseite

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten des St.-Marien-Krankenhauses Dresden in der Trägerschaft des Caritasverbandes für das Bistum Dresden-Meißen e.V.

In einem modernen Krankenhauskomplex sind die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, die Klinik für Neurologie sowie die Ambulanzen untergebracht. Die psychiatrischen Tageskliniken befinden sich in einem separaten Gebäude auf dem Krankenhausgelände und in dem 2016 eröffneten Erweiterungsbau.

Insgesamt stehen 165 Betten auf sieben Stationen und 45 Plätze in zwei Tageskliniken jährlich über 3.500 (teil-) stationären Patienten zur Verfügung. Zusätzlich kommen 2.000 Patienten jährlich zur ambulanten Behandlung in unser Haus. Ca. 300 Mitarbeitende kümmern sich um das Wohl unserer Patienten und deren Angehörigen.

Wir hoffen, Ihnen auf unseren Internetseiten vielfältige Informationen zu unseren Behandlungsangeboten geben zu können.

Ihre Klinikleitung
 

Aktuell: Schlaflabor in der Klinik für Neurologie

Entlassmanagement

St.-Marien-Krankenhaus Dresden-Klotzsche

 

 


 

St.-Marien-Krankenhaus Dresden trauert um seinen Chefarzt Dr. Georg Ziethe

Dr. Georg Ziethe, Chefarzt der Abteilung Neurologie des St.-Marien-Krankenhauses Dresden, ist am 21.12.2018 im Alter von 52 Jahren an den Folgen einer schweren Erkrankung verstorben. Dr. Ziethe leitete die Neurologische Abteilung seit ihrer Eröffnung im Jahr 2004. Er hatte einen wesentlichen Anteil an der Entwicklung des St.-Marien-Krankenhauses zu einem hoch anerkannten Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie. Schwerpunkte seines ärztlichen Handelns waren die Behandlung von Patienten mit Parkinson-Erkrankung, die Versorgung von Schlaganfall-Patienten und die Schmerztherapie. Seine christliche Lebenseinstellung gab ihm die Kraft, sich für die ihm anvertrauten Menschen einzusetzen.

Als Arzt verband er fachliches Können und persönliche Zuwendung. Der Caritasverband als Träger des St.-Marien-Krankenhauses ist Dr. Ziethe für diesen Dienst dankbar. Wir sind betroffen von seinem frühen Tod und nehmen Anteil an der Trauer seiner Familie. Als Christen trägt uns die Hoffnung, dass Georg Ziethe die Vollendung seines Lebens in der Geborgenheit Gottes erfahren wird.

Abstandhalter